Ich will in der Luzerner Regierung den ökologisch handelnden, liberalen und fortschrittlich denkenden Menschen eine Stimme geben

Roland Fischer
Regierungsratskandidat

Die Mitgliederversammlung der Grünliberalen Kanton Luzern hat am 22. Oktober Roland Fischer als Kandidat für die Regierungsratswahlen 2019 nominiert. Aktuell ist Roland Fischer Dozent und Projektleiter im Bereich „Public and Nonprofit Management“ an der Hochschule Luzern. Auf Bundesebene vertrat Roland Fischer den Kanton Luzern von 2011 bis 2015 im Nationalrat, wo er sich neben der sicherheitspolitischen Kommission vor allem auch in der Finanzkommission engagierte. Bei seinem Einsatz in der Finanzpolitik kann er sich auf seinen beruflichen Werdegang stützen. Seit dem 04. April 2016 Präsident der Grünliberalen Partei des Kantons Luzern. Von 2015 bis 2016 war er zudem Vize-Präsident der glp Schweiz

Aufbruch statt Stillstand

Die heutige Luzerner Regierung hat den Kanton ins Abseits manövriert, vor allem in der Finanzpolitik. So fehlen wegen untauglichen Budgetregeln die Mittel, um den grossen Herausforderungen, welche im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes und wegen der demografischen Entwicklung bestehen, mit zukunftsweisenden Lösungen zu begegnen. Und im Verkehrsbereich setzt die konservative Regierung mit dem Bau von neuen Autobahnen auf Rezepte aus dem vergangenen Jahrhundert, statt neue und umweltgerechtere Mobilitätsformen zu fördern.

 

Mit einer pragmatischen, sachlichen Finanzpolitik will Roland Fischer dem Kantonshaushalt wieder mehr Luft zum Atmen verschaffen. Nach den jahrelangen Spardebatten und dem budgetlosen Zustand im vergangenen Jahr soll wieder Raum für zukunftsgerichtete Projekte entstehen. Mit ihrem Verkehrskonzept bringen die Grünliberalen zudem neue Ideen ein, um die Verkehrsprobleme der Stadt und der Agglomeration Luzern zu lösen. Neue Wege wollen die Grünliberalen auch bei der Finanzierung der Gesundheits- und Pflegekosten gehen, welche die Haushalte aufgrund der Alterung der Bevölkerung zunehmend belasten. «Wir Grünliberale wollen den Aufbruch statt den Stillstand», fasst Roland Fischer seine Forderungen zusammen.

Aufbruch statt Stillstand

Detaillierte Informationen zur Kandidatur von Roland Fischer können seiner Webseite entnommen werden.

 

 

 

http://www.komitee-roland-fischer.ch