Initiativtext

Kantonale Volksinitiative „Energiezukunft Luzern“

Gestützt auf § 21 der Verfassung des Kantons Luzern stellen die unterzeichnenden Stimmberechtigten des Kantons Luzern folgendes Initiativbegehren auf Ergänzung des Energiegesetzes (vom 07.03.1989) in der Form des Entwurfs:
Das Energiegesetz des Kantons Luzern vom 07.03.1989 (SRL Nr. 773) wird wie folgt geändert:

Neu § 9a Folgende Ziele werden festgelegt:

1) Der Kanton strebt die 2000-Watt-Gesellschaft an.

2) Der Anteil an erneuerbaren Energien am Gesamtverbrauch im Kanton Luzern ist bis zum Jahr 2030 gegenüber 2014 zu verdoppeln.

3) Bis im Jahr 2030 werden 15% des gesamten Stromverbrauchs mit Photovoltaikanlagen auf Kantonsgebiet produziert.

4) Die Installation von direktelektrischen Anlagen zur Erzeugung von Heiz- und Brauchwarmwasser sind in Gebäuden nicht zulässig. Bestehende Anlagen sind bis 2035 durch ein energieeffizienteres System zu ersetzen.

5) Der Wärmebedarf für Heizung und Warmwasser ist bei Neubauten mit einem Anteil von mindestens 40 Prozent durch erneuerbare Energien zu decken.

Volksinitiative kommt zustande

Am 8. Oktober um 14.00 Uhr haben wir vor dem Regierungsgebäude des Kantons Luzern die Volksinitiative "Energiezukunft Luzern" mit rund 4250 gültigen Unterschriften erfolgreich eingereicht.

Unterstützen Sie uns!

Komitee Energiezukunft Luzern
PC-Konto: 61-319722-1
IBAN: CH09 0900 0000 6131 9722 1

Besten Dank!